Religionen kennenlernen: Die Bibel und der Vordere Orient

Stella Grammling

1. Abend: Im Anfang war das Wort? - Mythen der Entstehung des Menschen in der Bibel und im Vorderen Orient Im Zentrum sollen neben den Entstehungsmodellen vor allem die Mythen der Bibel und des Alten Orients stehen. So gehen wir den verschiedenen Spuren nach, woher zum Beispiel der Gedanke kommt, dass der Mensch aus Lehm geformt sei - ein Topos, der schon lang vor der Verschriftlichung der Bibel in den Keilschriftkulturen belegt ist. Was hat es mit dem Einhauchen des göttlichen Atems auf sich? Und wie stellten sich die alten Kulturen den Grund der menschlichen Schöpfung vor.

2. Abend: Der Flutmythos als Ausdruck einer Erneuerung der Beziehung zu Gott in Bibel und der Mythologie Vorderasiens Noah ist den meisten von uns seit Kindertagen bekannt. Der Bau seiner Arche, die Flut und die Erneuerung menschlichen Lebens nach der Flut. Doch die Noahgeschichte ist nicht der einzige uns erhaltene Flutmythos. In Mesopotamien wurde auch der Atraoasis-Mythos geschrieben, der schildert, wie Götter eine vernichtende Flut über die Erde schickten und die Menschheit auszulöschen trachteten und nur die Lebewesen auf der Arche vermochten zu überleben. Wir lernen die beiden Mythen kennen und betrachten ihre Motive, wie das Thema der Flut unterschiedliche Aussagen über den Menschen zu treffen vermochte.

Kursnummer: AO108-02
2 Termine, 4.00 Unterrichtseinheiten
Mo, 19.11.2018 - Mo, 26.11.2018, 19:00 bis 20:30 Uhr
Kursort: Weinheim, Volkshochschule, Raum 1.3
Kursgebühren: 27,00 €
8 - 16 Teilnehmende

Termine:

Mo, 19.11.2018, 19:00 - 20:30 Uhr
Mo, 26.11.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Anmeldung:

Anmeldeschluss überschritten Anmeldeschluss Mo, 12.11.2018, eine Online-Anmeldung ist nicht mehr möglich. Falls noch Plätze frei sind, können Sie sich telefonisch anmelden. Bitte rufen Sie uns an (Tel.: 06201-9963-0)

zum Seitenanfang