Aktuelles

Deutsch ist eine Sprache mit Haken und Ösen

Einblicke in einen Deutschkurs an der Schillerschule in Leutershausen

Es ist Dienstag morgen, kurz nach 8.30 Uhr. Im ersten Obergeschoss der Schillerschule in Leutershausen sind die Fenster weit aufgerissen. Draußen ist es kühl und ungemütlich. Aber egal, es ist Coronazeit und deshalb muss soviel Zeit sein, den Schulraum richtig zu lüften. Ordentlich mit Masken und im korrekten Abstand sitzen sie alleine am Tisch. Vor ihnen das Deutschschulbuch und ein Smartphone: 10 junge Frauen und zwei Männer. Alle mit einem Ziel, das heißt, so rasch wie nur irgendwie möglich, Deutsch zu lernen. Die meisten von ihnen haben bereits einen Beruf in ihrer Heimat gelernt. Wie zum Beispiel Julia aus Kasachstan, Julia ist gelernte Elektrikerin. Oder aber Sergii aus der Ukraine. Der junge Mann ist gerade mit Frau und Kind nach Altenbach in den Odenwald gezogen. Den liebt Sergii, denn er ist Schreiner und kann gar nicht genug Holz sehen.

Für Julia und Sergii ist heute ein besonderer Tag. Die beiden und auch (fast) alle anderen Teilnehmer haben eine erste, wichtige Hürde genommen. Sie haben die sogenannte Deutsch A2-Prüfung bestanden. Julia ist besonders glücklich, denn auf ihrem Notenzettel steht eine glatte 2. Auch Kursleiterin Margarete Wagner ist mit ihrem Deutschkurs diesmal wirklich zufrieden: „Die Prüfung ist gut ausgegangen“, stellt sie fest und schreibt gleich ein paar neue Aufgaben an die Tafel. Adjektive sollen richtig dekliniert werden. Da zeigt sich, dass die deutsche Sprache ihre Haken und Ösen haben kann. Aber alle schlagen sich tapfer und sind konzentriert bei der Sache.

Mit gutem Grund, denn die Deutschkurse wie auch die Prüfungen werden zentral vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gesteuert. Die VHS Badische Bergstraße ist lediglich mit der Durchführung der Kurse beauftragt. Dahinter steckt ein kompliziertes Regelwerk, das beachtet werden muss und das während der Corona-Pandemie noch komplizierter geworden ist. Das weiß keiner besser als Margarete Wagner. Denn die Pädagogin muss sich zurzeit zweiteilen. Weil in einem Schulungsraum maximal 12 Personen sitzen dürfen, müssen alle anderen auf einen zweiten Raum im Erdgeschoss der Schillerschule ausweichen. Margarete Wagner nimmt das zusätzliche Treppensteigen sportlich. Optimales Lernen geht aber anders, sagt sie. (pli.)

Tafelaufschrieb: Adjektivdeklinationen und reflexive Verben.

Javascript (JS): Diese Seite nutzt JS für einige Funktionen - im Moment ist JS in Ihrem Browser deaktiviert.
Verwendung von Cookies: Für einige Funktionen der Seite (z.B. Warenkorb, Kursort-Anzeige) verwenden wir Cookies und Einbindungen externer Dienste (Google Maps), die ebenfalls Cookies verwenden können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung)