vhs-newsletter November 2015

 

 

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Portraitfoto Dr. Ricca

zu den Werten, die in der aktuellen Wertediskussion mit berücksichtigt werden sollten, gilt zweifellos der deutsche Wald. Er wächst und gedeiht prächtig. Er sorgt für gute Luft und schafft eine Million Arbeitsplätze. Für die Zahlenfreunde erwähnen wir folgende  im Vergleich:

Es ist auch hier wichtig, bewusst mit dieser Ressource umzugehen. In Deutschland wird jeder fünfte Baum zu Papier, d.h. wir haben einen durchschnittlichen Papierverbrauch pro Einwohner von 250 kg,  und wir verbrauchen so viel Papier wie Südamerika und Afrika zusammen.
Im Rahmen unseres Im-Fokus-Themas „Wald” zeigen wir im Olympia Kino Leutershausen den Dokumentarfilm „Das Geheimnis der Bäume” von der Koryphäe der Biologie Francis Hallé.
Wir freuen uns, Sie dabei zu begrüßen.

Wir sehen uns in der Volkshochschule!

Ihre

Cristina Ricca

Foto: Hans-Jürgen Fuchs

Zu Seitenanfang

Rückblick: Ein Tag in Andernach

Kaltwassergeysir in AndernachDer Tagesfahrt der Volkshochschule zum Kaltwassergeysir nach Andernach könnte man den Untertitel Fahrt in den goldenen Herbst geben, denn herrlicher hätte das Wetter für die Reisenden am 3. Oktober nicht sein können. Kurz nach der Ankunft wurde die Reisegruppe in zwei Kleingruppen durch Andernach geführt, das trotz verschiedener Bausünden und Sanierungsstau, Interessantes zu bieten hatte. Schön und nützlich sind Grünflächen mit essbaren Pflanzen wie Mandeln, Pfirsich, Mispeln, Kartoffeln und Kräutern, die von der Bevölkerung frei geerntet werden können.  Andernach erhielt als Essbare Stadt für dieses fortschrittlich urbane Konzept verschiedene Auszeichnungen. Besiedelt wurde dieser Ort, dessen Boden vulkanischen Ursprungs ist, bereits in der Steinzeit. Historische Funde belegen neben keltischen auch eine römische Besiedlung.  Antunnacum nannten die Römer Andernach und bauten hier ein Kastell. Nach dem Abriss einer Mälzerei vor ein paar Jahren, traten Reste einer Stadt mit Stadtmauer, einer Hafenanlage und einer Badeanstalt zu Tage, die eindeutig  römische Bauwerke sind. Diese Ausgrabungsstelle soll in den kommenden Jahren als Museum ausgebaut werden. Seit dem Mittelalter entwickelte sich der Händlerort zur Stadt mit einem Exportschlager: Mühlsteine aus der Vulkaneifel. Ein 450 Jahre alter Steinkran am Rheinufer bezeugt noch heute die rege Hafentätigkeit Andernachs im Mittelalter. Eindrucksvoll auch die Marienkirche (im Volksmund Mariendom) und der Runde Turm aus dem 15. Jahrhundert.  Der weitere geschichtliche Verlauf  der Stadt war gezeichnet von den jeweiligen Herrschaftsformen und Kriegen über die Jahrhunderte.

Doch das eigentliche Ziel der Bildungsfahrt war nicht die Historie der Andernacher Menschen, sondern die Geschichte der Erde in der Vulkaneifel, die eindeutig weiter zurückliegt. Die Erdgeschichte wird sehr anschaulich im Erlebniszentrum der Stadt dargestellt und die Reisegruppe fand sich daher nach einer Mittagspause auf dem sonnigen Marktplatz, dort  ein. Die Teilnehmenden fuhren zunächst mit dem Fahrstuhl „4000m unter die Erdoberfläche”. Fühlbar wurde es wärmer und man stieg in einem dunklen Bereich der Erde wieder aus. An vielen Stationen wurden die Verhältnisse unter Tage sinnlich erlebbar gemacht und Phänomene nachvollziehbar erklärt. Gleich den aus dem Magma ausgasenden CO2 Molekülen, stiegen die Besucher durch die Gänge der Ausstellung empor bis sie wieder an der Erdoberfläche erschienen und einen schönen Blick auf den Rhein und die Stadt erhielten. Nach dem Besuch des interaktiven Museums ging es mit dem Ausflugsschiff weiter zur Halbinsel Namedy, wo die Gruppe den Ausbruch des Kaltwassergeysirs, der bis zu 60m hoch ausbricht, bestaunte. Alles in allem ein gelungener Tag mit viel Information in bester Gesellschaft.

Fotografie: By Holger Weinandt – wikipedia

Ausblick

Yitzhak Rabin – Kriegsheld und Friedensstifter

Portraitfoto Yitzhak RabinRabin, 1922 in Jerusalem geboren, beteiligte sich am Unabhängigkeitskampf Israels und stieg dann bis zum Generalstabchef der israelischen Armee auf. In dieser Funktion bereitete er den Boden für den erfolgreichen Sechstagekrieg 1967 und seine spätere politische Karriere. Der Vortrag von Dr. Ludovic Roy stellt parallel zu Rabins Werdegang die Entwicklung des Staates Israel vor, mit dem die Bundesrepublik in diesem Jahr 50 Jahre diplomatische Beziehungen feiert. Rabin wurde vor 20 Jahren am 4. November 1995 nach einer Friedenskundgebung in Tel Aviv ermordet.

Donnerstag, 12. November, 19:00 Uhr
Volkshochschule, Saal (EG), Luisenstr. 1, Weinheim
Eintritt: € 6,-

Fotografie: defenseimagery.mil - wikipedia

Zu Seitenanfang

Frei reden ohne Angst

Ob als Referent vor einem Publikum oder als Moderator in den Medien: Habitus, Gestus, mimischer Ausdruck, Text und sprachlicher Ausdruck und akustische Gestaltungsmittel sind in der Gesamtheit wichtig, um wirkungsvoll sprechen zu können. Die Kursleiterin ist freie Trainerin im Bereich Kommunikation und Rhetorik. Davor hatte sie beim Fernsehen gearbeitet.

Näheres zum Abendkurs „Frei reden ohne Angst” erfahren Sie hier …

Zu Seitenanfang

Im Jahr drei nach Snowden – Sicherheit im Internet

Portraitfoto Edward SnowdenNicht erst seit dem NSA-Skandal ist das Thema Sicherheit, Datenschutz usw. Dauerbrenner in den Nachrichten. Viele Anbieter springen auf den Zug auf und verkaufen ihre Dienstleistungen nun mit dem Schlagwort "Sicherheit". Auch die Politik hat sich des Themas angenommen und neue Gesetze und Verordnungen erlassen. Für den Laien ist es schwer, hier zwischen Sinn und Unsinn zu unterscheiden.

Der  IT-Experte Marcus Graf erläutert am Freitag, 27. November um 18.00 Uhr  die wirtschaftlichen, politischen und technischen Hintergründe. Anmeldungen zum Vortrag sind hier möglich.

Praktische Informationen und Übungen zum Selbstschutz gibt der Workshop Internet-Sicherheit …

Fotografie: „Edward Snowden-2” von Laura Poitras / Praxis Films. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons

Zu Seitenanfang

Nachbarrechtliche Chancen und Risiken der Grundstücksgestaltung

Beseitigungs-, Kürzungs- und Entschädigungsansprüche werden praxisnah erläutert, der Vortrag illustriert an vielen, der anwaltlichen Praxis entnommenen Beispielen die rechtlichen Möglichkeiten und Fehlerquellen bei der Garten- und Grundstücksgestaltung. Themen sind unter anderem der Abstand von Bäumen, die Beschattung durch Bäume und die finanzielle Entschädigung nach der sog. Laubrente, ferner Abstand und Höhe von Hecken sowie die Heckenbildung und Heckenauflösung, die jeweils zu völlig unterschiedlichen Rechtsfolgen führen. Auch wird die zutreffende Behandlung von Überhängen bei Bäumen und Hecken umfassend dargelegt. Das Nachbarrecht ist durchzogen von oft unbekannten oder missverstandenen Regeln: Der Vortrag will Garteneigentümern zu einem juristischen Kompass und Orientierung verhelfen.

Näheres zum Vortrag  „Nachbarrechtliche Chancen und Risiken der Grundstücksgestaltung” erfahren Sie hier …

Zu Seitenanfang

Grüner Bambus speigelt sich im Wasser

Foto: © m.schuckart - Fotolia.com

Die Fünf Tibeter® – Wohlfühlprogramm für den Alltag

Diese dem Yoga verwandten Körper- und Energieübungen aus dem Himalaja nehmen nur wenige Minuten Zeit in Anspruch, können aber tiefgehende Wirkungen haben: Durch die Kombination von Bewegung, Atmung und geistiger Aufmerksamkeit aktivieren und harmonisieren Sie den Fluss der Lebensenergie. Bei regelmäßigem Üben können Sie dadurch beweglicher, leistungsfähiger, ruhiger und gelassener werden. Die Fünf Tibeter® sind für Menschen jeden Alters mühelos in kurzer Zeit erlernbar und in den Alltag integrierbar.

Näheres zum Wochenendkurs „Die Fünf Tibeter” erfahren Sie hier …

Zu Seitenanfang

QiGong-Gehen

Das therapeutische, langsame und meditative Gehen mit der besonderen Xi Xi Hu-Atmung, zweimal ein- und einmal ausatmen, bewirkt eine erstaunliche Verbesserung des Allgemeinzustands. Die schon beim ersten Gehen spürbare Wirkung des Qi beruht auf der Anregung der Selbstheilungskräfte aus dem innersten Wesenskern. In Ergänzung zum Gehen werden wir ausgewählte Qi-Gong-Bewegungen erlernen und unseren Körper und seine Organe mit den aus der Traditionellen Chinesischen Medizin bekannten sechs "heilenden Lauten" besingen.

Näheres zum Kurs „Qi-Gong-Gehen” erfahren Sie hier …

Zu Seitenanfang

Schmerzerkrankungen aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin

Schmerzen können das Leben stark beeinträchtigen. Wo liegt die Ursache? Schmerz ist oft ein Hilferuf der Seele. Durch Betäubungsmedizin betäubt der Mensch seine Seele: Er hat die Tendenz, sich aus Angst selbst zu bekämpfen, anstatt hinzuschauen! Statt Symptome zu unterdrücken, berücksichtigt die Traditionelle Chinesische Medizin den ganzen Patienten und erkennt die Zusammenhänge. Sowohl akute wie chronische Schmerzen können dadurch erfolgreich und langfristig behandelt werden.

Näheres zum Kurs „Schmerzerkrankungen aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin” erfahren Sie hier …

Zu Seitenanfang

Weihnachtsplätzchen

© arinahabich - Fotolia

Aus Alt mach Neu in der Vorweihnachtszeit
Refashion – Redesign – Upcycling

Aus ausgedienten Sachen Neues zu gestalten ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern vor allem auch eine kreative Herausforderung.  Am Wochenende vom 21. und 22. November kann an zwei Tagen jeweils von 11:00 bis15:00 Uhr in der Volkshochschule aus Altem Neues kreiert werden: z.B. ein T-Shirt mit Knöpfen, Applikationen, Stoffdruck aufwerten, aus mehreren alten T-Shirts ein neues gestalten, aus einer Jeans ein Rock nähen oder auch aus einer Herrenanzugsjacke eine Jacke für Damen machen. Natürlich können auch Kissen, Taschen oder  Schals genäht werden. Vielleicht ergibt sich auch die eine oder andere Geschenkidee für Weihnachten. Von flippig bis elegant ist alles möglich. Susanne Strauß kennt sich in vielen verschiedenen Handarbeits- und Gestaltungstechniken aus und kann Anfängern und Könnern Anregungen geben. Die Teilnehmenden sollten über Grundkenntnisse im Nähen verfügen.
Bitte mitbringen: Alte oder ungenutzte Bekleidung (auch Stricksachen sind möglich), Schreibblock, Bleistift, Steck- und Nähnadeln, Schneiderkreide, Schere, Reihgarn, Nähgarn, Maßband, evtl. Schnittmuster und zusätzliches Material wie Stoffreste, Knöpfe, Reißverschluss.

Weitere Infos und Anmeldung hier …

Zu Seitenanfang

Papas Weihnachtsplätzchen

Wie wär's mit Weihnachtsgeschenken nicht gebastelt, sondern gebacken?  Das weiß doch jedes Kind: Papas Plätzchen sind die Besten! Stefan Beckmann backt am Samstag, dem 21. November von 10.00 bis13.45 Uhr Weihnachtsplätzchen mit Vätern und ihren Kindern mit leckeren Rezepten für köstliche Plätzchen-Klassiker: Schwarz-weiß-Gebäck, Vanillekipferl oder Spitzbueble.  Bitte mitbringen: zwei Geschirrtücher, eine Küchenschürze sowie Behälter für übrige Plätzchen.

Weitere Infos und Anmeldung hier …

Zu Seitenanfang

 

Log Sprachenschule

EUROKOM – Prüfungsvorbereitung

In den Herbstferien von Montag 2. November bis Freitag, 6. November, jeweils von 10 bis 12 Uhr findet an der Volkshochschule die EUROKOM-Vorbereitung auf die mündliche Prüfung für Realschüler/innen aus Klasse 10 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, da in Kleingruppen unterrichtet wird.

Weitere Informationen zum EUROKOM-Kurs finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Startkurse für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse

In den Herbstferien beginnt ab Freitag, 30. Oktober, 18:00 bis 21:00 Uhr ein Spanisch-Intensivkurs für den Urlaub. Der Kurs läuft an acht Terminen bis zum Samstag, 7. November. Die beiden Samstagtermine finden von 9 bis 12 Uhr statt.
Ab Anfang November können Interessierte in folgende Sprache einsteigen: Portugiesisch,
Italienisch, Kroatisch, Französisch, Rumänisch und Chinesisch.
Die Startkurse Englisch für die Reise sowie ein weiterer Spanischkurs finden am Vormittag statt.

Zu Seitenanfang

Der Buchtipp mit Beltz-Logo

Einer für alle – alle für einen!

Buch-Titelseite

Ein neues, spannendes Abenteuer für die Maus Picandou und ihre Freunde: Sie schmuggeln sich auf ein Kreuzfahrtschiff nach Ägypten! Unterwegs helfen sie dem Jungen Claus, seinen echten Vater zu finden, müssen dafür einen Betrüger entlarven und geraten dabei selbst in Gefahr, entdeckt zu werden …


Sympathische Helden und dazu die passenden rasanten Illustrationen– ein herrlicher Vorlesespaß ab 6 oder zum Selberlesen ab 8 Jahren.

Katja Voland

Ute Krause, Die Muskeltiere auf großer Fahrt, cbj 9783570171721, € 14,99

 

Zu Seitenanfang

Anregungen …

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns, was Sie vom vhs-Newsletter halten, ob Sie Anregungen haben. Oder auch, was Ihnen an der vhs allgemein gefällt – oder fehlt.

Ihre Leserbriefe schicken Sie bitte an newsletter@vhs-bb.de.

zum Seitenanfang

Impressum

Volkshochschule, Luisenstraße 1, 69469 Weinheim
Telefon: +49 (0) 6201-9963-0
Telefax: +49 (0) 6201-9963-63

eMail: info@vhs-bb.de
Internet: www.vhs-bb.de

zum Seitenanfang

Abohinweis

Um unsere Kundinnen und Kunden vor ungewollten Mails zu schützen, verschicken wir den vhs-Newsletter nur an wirklich Interessierte. Wenn Sie also diesen Service nicht weiter beziehen wollen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Nein, ich möchte den vhs-Newsletter nicht weiter beziehen!

zum Seitenanfang

Copyright

Für die Inhalte aller Seiten dieser Website liegt das Copyright bei der Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße e.V. oder der Copyright-Inhaber hat die ausdrückliche Zustimmung gegeben oder dieser war trotz aller Bemühungen nicht auffindbar. Berechtigten Copyright-Ansprüchen wird sofort entsprochen. Texte und Bilder dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Volkshochschule oder des jeweiligen Copyright-Inhabers genutzt und/oder weiterverwendet werden. Zitate in üblicher Form sind zulässig. Links auf diese Website sind erwünscht.

zum Seitenanfang