vhs-newsletter April 2018

 

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Portraitfoto Dr. Ricca

Konfuzius sagt: „Wähle einen Beruf, den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten”.  Ich gehöre zu den  glücklichen Menschen, die einen Beruf haben, den sie lieben. Und was ist mit Ihnen?
Vielleicht könnte Ihnen Design Thinking den Alltag erleichtern. Oder auch eine Einführung in NLP. Und wenn Sie schon an den nächsten Urlaub denken, bieten wir Ihnen Startkurse in mehreren Fremdsprachen. Lassen Sie sich inspirieren!

Im Übrigen: Wenn Sie die Freude an der Volkshochschule mit uns teilen wollen, machen Sie einfach mit! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine organisatorische Mitarbeiterin oder einen organisatorischen Mitarbeiter für den Bereich Deutsch als Fremdsprache, Projekte und berufliche Bildung. Nähere Infos hier …
Wir freuen uns auf Sie!

Ihre

Cristina Ricca

Zu Seitenanfang

Rückblick

Woche der Brüderlichkeit

Rabbinerin Prof. Dr. Birgit Klein bei ihrem VortragSeit 1952 veranstalten die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im März eines jeden Jahres die Woche der Brüderlichkeit. In allen Teilen des Landes werden aus diesem Anlass Veranstaltungen durchgeführt, um auf die Zielsetzung der Gesellschaften und auf ihr jeweiliges Jahresthema hinzuweisen. Das Jahresthema 2018  lautet: „Angst überwinden – Brücken bauen”:

Im Saal der Volkshochschule in Weinheim hielt aus diesem Anlass Rabbinerin Prof. Dr. Birgit Klein einen Vortrag zum Thema „Pessach, das jüdische Frühlingsfest”. Traditionell verbindet Pessach als jüdisches Frühlingsfest landwirtschaftliche mit historischen Elementen: Seine symbolischen Speisen verdanken sich dem Erntezyklus, der mit der ersten Gerstenernte in der Pessachzeit beginnt. Der Ursprung des Festes hingegen wird auf ein historisches Ereignis, den Auszug aus Ägypten und die Befreiung aus der Sklaverei, zurückgeführt, derer in der Haggadah, der Pessach-Erzählung, am Seder-Abend traditionell gedacht wird. Dieser mehrdimensionale Zugang ermöglicht es, heute auch weitere Elemente, so z.B. feministische, ökologische oder politische Aspekte in die Feier des Festes aufzunehmen, die seine universale Bedeutung im Sinne einer Befreiung aus jeder Form von Unterdrückung und Ausbeutung hervorheben.

Zu Seitenanfang


Ausblick

Die Trump-Präsidentschaft - eine erste Bilanz

Trump bei einer Rede auf der Conservative Political Action Conference (2015)Selten hat ein US-Präsident die Gemüter weltweit so bewegt wie Donald J. Trump, beginnend mit seinem unkonventionellen Wahlkampf, über seinen fulminanten Wahlsieg über Hillary Clinton bis zu seinem eigenwilligen Regierungsstil im Weißen Haus.
Der Vortrag von Dr. Ludovic Roy am Donnerstag, 19. April um 19.00 Uhr in der Volkshochschule, gibt einen Rückblick über die Wahl von 2016 sowie über das erste Amtsjahr des 45. Präsidenten und versucht eine erste Bilanz zu ziehen.

Anmeldungen zum Vortrag hier …

Foto: wikipedia

Zu Seitenanfang

ZenBo

ZenBo vereint klassische westliche Entspannungsverfahren, wie z.B. das Autogene Training und Progressive Muskelentspannung, Meditation und ZEN mit fernöstlichen Bewegungsübungen aus China, wie z.B. Qi Gong und Indien (Yoga). Ein ganzheitliches Body & Mind Training, mit sanfter Gymnastik. Die Teilnehmenden lernen sanfte Körperübungen und verschiedene Meditations- und Entspannungstechniken. Damit wird die Körperwahrnehmung geschult,  um sich im stressigen Alltag neu fokussieren und  entschleunigen zu können und so zu innerer Balance zu gelangen.

Nähere Infos zum „ZenBo” finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Die Schmetterlingsblumen der Maria Sybilla Merian

Botanische Malerei für Anfänger und Fortgeschrittene

Zeichnung: Schmetterlinge, RaupenEvelin Sum-Preibisch erkundet am Samstag dem 5. Mai und Sonntag, dem 6. Mai jeweils von 9.00-16.00 Uhr mit Stift und Pinsel die Schmetterlingsblumen der Maria Sybilla Merian. Jene Pflanzen also, die Nahrung und Schutzraum bieten für die Verwandlung von Raupen zu Schmetterlingen. Genauer werden wir das Tagpfauenauge und die Große Brennnessel behandeln. Im Kurs wird erlernt,  die Pflanze und den Falter naturgetreu zu zeichnen und diese Zeichnung in ein Aquarell umzusetzen. Wissenswertes über Botanik und Nutzung der alten Heilpflanze Brennnessel sowie über das Leben und Wirken der großen Frankfurter Malerin Maria Sybilla Merian und neue Fakten zu ihrer Bedeutung als Malerin und Wissenschaftlerin, runden den Workshop  ab.

Die Dozentin ist Biologin und Botanische Illustratorin mit einem Diplom der Society of Botanical Artists in London.

Weitere Informationen und Anmeldung hier …

Zeichnung: Evelin Sum-Preibisch

Zu Seitenanfang

Jugend-Kunstwerkstatt - So wie ich bin!

Malerei: Köpfe junger MenschenDer vierteilige Workshop für Jugendliche ab 12 Jahren mit Julia Asfour findet ab dem 14. April jeweils am zweiten Samstag des Monats nachmittags statt. Die Themen der Nachmittage -  Abgeklatschte Welt, Stilles Leben, Meine Sicht aufs Gesicht, Zeichen der Freundschaft - werden mit unterschiedlichen Techniken, Farben (Aquarell, Pastellkreide, Kohle, Acryl) und Malgründen umgesetzt. Dabei ist Experimentierfreude gefragt und Spaß an der Entwicklung der eigenen Kreativität garantiert.

Weitere Infos und Anmeldung hier …

Zu Seitenanfang

Wie plane ich meine Finanzen - jetzt und in Zukunft?

In Zusammenarbeit mit der Sparkasse Rhein-Neckar-Nord

Jeans, Euroscheine in der TascheManchmal ist das Geld schneller ausgegeben, als es verdient werden kann. Dieser Abend gibt Hilfestellungen wie man sein Geld besser einteilt und am Ende eventuell noch etwas spart. Frank Schüssler, stv. Regionaldirektor Bergstraße - Sparkasse Rhein Neckar Nord und Bernd Schindler, Bereichsleiter - Sparkasse Rhein Neckar Nord sprechen am Donnerstag, 19. April von  19.00-20.30 Uhr über die Planung der Ausgaben bei der Haushaltsführung, Vor- und Nachteile von Ratenkäufen oder über die Risiken von 0% Finanzierungen, eine Übersicht über verschiedene Bezahlarten, Online-Banking sowie Risiken im Alter.

Weitere Infos und Anmeldung hier …

Foto: capri23auto - pixabay.de

Zu Seitenanfang

Design Thinking: Was ist das?

Design-Thinking-Prinzipien und -Prozesse sind drauf und dran, unsere Arbeitswelt zu revolutionieren. Sie helfen komplexe Probleme zu lösen, im Team nutzerzentrierte Innovationen zu schaffen und ganzheitliche Lösungen zu entwickeln. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die Methoden und die Herkunft des Design Thinkings.

Nähere Infos zum Workshop „Design thinking” finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

NLP - Erfolgreich in der beruflichen Kommunikation

Aus der Kommunikationsforschung ist bekannt, dass über 80 Prozent der Verständigung nonverbal erfolgt. In den meisten beruflichen Gesprächen konzentrieren wir uns aber vorwiegend auf Inhalte und lassen viele nicht-sprachliche Signale außer Acht. Durch diesen Workshop lernen Sie, die geschäftliche Kommunikation durch gute Beobachtung und durch den Einsatz aller Sinne wirkungsvoller zu gestalten. Sie trainieren, erfolgreich auf allen Ebenen zu kommunizieren und eine vertrauensvolle Atmosphäre herzustellen. Auch zu scheinbar schwierigen Menschen entwickeln Sie Schritt für Schritt einen guten Draht. Sie sind dann in der Lage, Verantwortung für die Wirkung der eigenen Kommunikation zu übernehmen und zielorientiert zu agieren.

Nähere Infos zum Seminar „NLP – Erfolgreich in der beruflichen Kommunikation” hier …

Zu Seitenanfang

Logo der Sprachenschule

Sprachkurse intensiv für den Urlaub
für absolute Anfänger und Anfängerinnen

Wenn Sie nicht völlig sprachlos im Urlaub unterwegs sein möchten, nutzen Sie die Chance, sich einige Redewendungen und wichtige Sätze anzueignen. Es lohnt sich!

Italienisch können Sie in einem Samstagkurs, Beginn 14. April (fünf Termine), 11 Uhr, lernen, Spanisch ebenfalls ab Samstag, 14. April, 15 Uhr (fünf Termine) oder auch Neugriechisch, Samstag, 5. Mai, 14 Uhr (sieben Termine).

Englisch ohne Eile - dafür intensiv

Starten Sie neu in die Woche mit Englisch-Konversation intensiv. Wenn Sie bereits gut Englisch (Kompetenzbereich B2) sprechen und unter der Leitung eines Briten sich noch einen intensiven Feinschliff gönnen möchten, sind Sie in diesem Kurs richtig. Der Abendkurs beginnt am Montag, 23. April, 19 Uhr.

Weitere Infos zum Kurs „Englisch ohne Eile” finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Der Buchtipp mit Beltz-Logo

Hannes Köhler, Ein mögliches Leben

Buch-Titelseite

Martin reist mit seinem Großvater Franz in die USA, um dort Lager zu besuchen, in denen Franz als Kriegsgefangener interniert war. Eine Erfahrung, die ihn geprägt hat. Vor Ort kann Franz sich der Erinnerung stellen, zeigen sich die Ursachen vieler Brüche innerhalb der Familie.

Hannes Köhler erzählt, wie die Vergangenheit in den Familien bis heute nachwirkt und sie prägt. Sein Roman ist eine  facettenreiche, einfühlsame Spurensuche, die lange nachhallt!

Erleben Sie Hannes Köhler am Donnerstag, 12. April live in der Buchhandlung Beltz!

Peter Fuhrmann

Hannes Köhler, Ein mögliches Leben,
Ullstein, 22,00 € ISBN 978-3-550-08185-9

Zu Seitenanfang

Anregungen …

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns, was Sie vom vhs-Newsletter halten, ob Sie Anregungen haben. Oder auch, was Ihnen an der vhs allgemein gefällt – oder fehlt.

Ihre Leserbriefe schicken Sie bitte an newsletter@vhs-bb.de.

zum Seitenanfang

Impressum

Volkshochschule, Luisenstraße 1, 69469 Weinheim
Telefon: +49 (0) 6201-9963-0
Telefax: +49 (0) 6201-9963-63

eMail: info@vhs-bb.de
Internet: www.vhs-bb.de

zum Seitenanfang

Abohinweis

Um unsere Kundinnen und Kunden vor ungewollten Mails zu schützen, verschicken wir den vhs-Newsletter nur an wirklich Interessierte. Wenn Sie also diesen Service nicht weiter beziehen wollen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Nein, ich möchte den vhs-Newsletter nicht weiter beziehen!

zum Seitenanfang

Copyright

Für die Inhalte aller Seiten dieser Website liegt das Copyright bei der Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße e.V. oder der Copyright-Inhaber hat die ausdrückliche Zustimmung gegeben oder dieser war trotz aller Bemühungen nicht auffindbar. Berechtigten Copyright-Ansprüchen wird sofort entsprochen. Texte und Bilder dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Volkshochschule oder des jeweiligen Copyright-Inhabers genutzt und/oder weiterverwendet werden. Zitate in üblicher Form sind zulässig. Links auf diese Website sind erwünscht.

zum Seitenanfang