vhs-newsletter Mai 2018

 

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Portraitfoto Dr. Ricca

in dieser Ausgabe möchte ich Ihnen von der Erfolgsgeschichte erzählen, die an der Volkshochschule in Berlin geschrieben wurde. In den siebziger Jahren nahm in der Volkshochschule Kreuzberg  die heute fast vollständig vergessene Werkstatt für Fotographie ihren Anfang. William Eggleston, Larry Fink, Lee Friedlander und Robert Frank, all diese angesagten Vertreter der Autorenfotografie, kamen in den Jahren bis zum Ende der Werkstatt 1986 nach Kreuzberg, um Vorträge zu halten und zu lehren.

Damals war Berlin noch viel grauer als heute. Die Fotografien von Michael Schmidt beweisen es: Er bekam eine Kamera in die Hand und wurde zum Meister der Grautöne. Er porträtierte seine Stadt so realistisch und zugleich so subjektiv wie nur möglich. Schmidts Werk wurde schon einige Male gezeigt, etwa im New Yorker Museum of Modern Art oder im Haus der Kunst in München. Vor zwei Jahren waren drei parallele Ausstellungen im Sprengel Museum Hannover, in dem Museum Folkwang in Essen und der auf Fotografie spezialisierten Ausstellungshalle C/O Berlin zu sehen.

Eine der Erfolgsgeschichten, in denen die Volkshochschule eine neue Lebensperspektive eröffnet, die eine berufliche bzw. künstlerische Laufbahn eines Menschen mitbestimmt, und viele weitere inspiriert.

Lassen Sie sich auch inspirieren.
Wir freuen uns auf Sie!

Ihre

Cristina Ricca

Zu Seitenanfang

Ausblick

Weinheim trifft Europa …
… trifft Weinheim

Junger Mann mit Handy, Schriftzu "Europa trifft Weinheim"Du liebst Deine Stadt und bist eine Weinheimerin/ein Weinheimer? Unsere Stadt liegt (ungefähr) in der Mitte Europas. Wir sind Bergsträßer, Deutsche und Europäer.

Zieh mit Deiner Kamera los und halte Orte oder Momente fest, die Du gleichzeitigmit Weinheim und Europa verbindest. Alles was zum Thema passt ist erlaubt. Eine Jury wertet die Bilder aus und am Ende gibt es eine Preisverleihung. Der erste Platz erhält 100 Euro, der zweite 75 Euro und der dritte Platz 50 Euro.

Die Preisverleihung mit Vernissage findet am Donnerstag 5. Juli um 18:00 Uhr in der Volkshochschule statt. Die Fotografien werden bis zum 1. Oktober zu sehen sein. Abgabeschluss für die Fotos ist der 15. Juni.

Die Jury besteht aus der Kunstpädagogin und Künstlerin Anouk Bourrat-Moll, dem Grafikdesigner und Pädagogen Hans-Jürgen Fuchs und dem Pressefotografen und Ethnologen Oliver Uhrig. Bewertet werden die Umsetzung des Themas, die Bildsprache, die Fototechnik und die Originalität.

Bitte maximal fünf Fotos je Teilnehmer/-in mit dem ausgefüllten Teilnahmebogen als Ausdruck im Format 20x30 cm in der Volkshochschule einreichen sowie als Datei (.jpg- oder .tiff) per Mail an goldschmidt@vhs-bb.de schicken.

Weitere Infos und einen Teilnahmebogen erhältst Du in der Volkshochschule oder als Download auf unserer Homepage …

Zu Seitenanfang

Skulpturen für Terrasse und Garten

Annerose Berghoff bietet am Samstag dem 12. Mai von 10.00-15.30 Uhr die Möglichkeit eine Freiland-Skulptur zu schaffen. Vorkenntnisse zur Steinbearbeitung sind dabei nicht erforderlich.  Vielmehr zeigt die Kursleiterin, dass jede und jeder unter Anleitung eine Figur erschaffen wird. Speckstein eignet sich dazu hervorragend, da er ein weicher Stein ist und gut mit einer groben Holzraspel bearbeitet werden kann. Poliert zeigt er eine wunderschöne Maserung.

Weitere Informationen und Anmeldung …

Zu Seitenanfang

Tanzen für Frauen: Kommunikation jenseits der Worte

Junger Mann mit Handy, Schriftzu "Europa trifft Weinheim"Ein Tanztag für Frauen aus allen Nationalitäten. Jedes Alter ist willkommen!  Der Tanz ist eine sehr schöne Möglichkeit ohne die Sprache der Wörter miteinander zu kommunizieren. Dies ist eine Einladung an alle Frauen, einen Tag zusammen zu tanzen und zusammen zu lachen.  Aus dem Bereich der Tanzimprovisation werden Übungen zu kleinen Themen angeleitet. Es werden Improvisationen allein, zu zweit, zu dritt und in der Gruppe sein. Musik aus verschiedenen Stilrichtungen wird Ihnen helfen leicht und beschwingt in Kontakt zu treten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Nähere Infos zur Veranstaltung „Tanzen für Frauen” finden Sie hier …

Abbildung: Henri Matisse: Der Tanz, Quelle: wikipedia

Zu Seitenanfang

Der aktuelle Knigge

Ein Abend, um die eigenen guten Umgangsformen zu reflektieren und etwas über die aktuellen Impulse des heute angesagten Knigge zu erfahren. Ein souveräner Stil im Umgang mit Menschen zeigt beruflich eine professionelle Kompetenz und privat ein sicheres Niveau.

Nähere Infos zur Veranstaltung „Der aktuelle Knigge“ finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Gemeinwohl-Ökonomie: Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft!

„Gemeinwohl-Ökonomie", ein Vortrags- und Diskussionsabend über die junge Entwicklung eines alternativen Wirtschaftssystems, welches als Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft bezeichnet werden kann und eine Chance bietet, die Auswüchse unseres derzeitigen Wirtschaftssystems, die zur Finanz- und Weltwirtschaftskrise geführt haben, künftig zu meiden. Die Verfassung des Freistaates Bayern verspricht: "Alle wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl". Wie das Wirklichkeit werden kann, wird in einem Vortrag anschaulich erläutert, wobei das Kernstück der Gemeinwohl-Ökonomie, die Gemeinwohl-Bilanz, an Hand eines konkreten Unternehmens vorgestellt wird.

Nähere Infos zur Veranstaltung „Gemeinwohl-Ökonomie” finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Spiele programmieren mit Scratch –
Ein Kurs für Kids ab 11 Jahren

Du überlistest gerne Monster und Aliens, liebst rasante Wettkämpfe, findest alle versteckten Schätze und schreckst vor keiner kniffligen Aufgabe zurück? Dann bist du hier richtig, denn in diesem Kurs lernst du, solche Spiele selber zu programmieren. Das macht riesig Spaß.
Der Vormittagskurs mit Peter Hetzler läuft in den Pfingstferien ab 28. Mai an vier Vormittagen.

Weitere Informationen und Anmeldung …

Zu Seitenanfang

Raspberry Pi - der mächtige Alleskönner

Minicomuter auf einer HandEine Einführung in die neue Welt der Kleinstcomputer

Der Raspberry Pi ist ein voll ausgestatteter Computer im Scheckkartenformat. Der Raspberry läuft mit freien Betriebssystemen. Der Computer kostet weniger als 40 Euro.
Die Einführung am Samstag, 12. Mai gibt einen Überblick über die Hardware mit anschließendem Zusammenbau des Computers. Die einfache Anwendung des Betriebssystems Raspbian stellt Prof. Alfred Moos ebenso vor, wie kostenlose und vorinstallierte Programme.

Weitere Informationen und Anmeldung …

Programmieren mit Python

Nachdem im ersten Kurs  eine kurze Einführung in die leicht zu erlernende und dabei doch sehr mächtige Programmiersprache Python gegeben wurde, widmet sich ein weiterer Kurs, am 9. und 16. Juni, dem gemeinsamen Schreiben eines kleinen Programms. Hierbei gehen Sie die ersten Schritte in die phantastische Welt der angewandten Informatik und erleben grundlegende Einsichten in die kommende Zeit der vierten industriellen Revolution, der "Industrie 4.0".

Weitere Informationen und Anmeldung …

Foto: kridsaday - pixabay.de

Zu Seitenanfang

Logo der Sprachenschule

Neugriechisch für den Urlaub

Dieser Samstagskurs richtet sich an Griechenland-Reisende, die sich in kurzer Zeit die wichtigsten Redewendungen für den Urlaub aneignen möchten. Dieser Kurs ist ganz bewusst nicht als Grammatik- oder Sprachkurs im traditionellen Sinne konzipiert, sondern es sollen mit Übungen ausgewählte Alltagssituationen geübt bzw. kommunikative Fähigkeiten erlernt werden. Er ist eine ideale sprachliche und landeskundliche Vorbereitung für eine Reise nach Griechenland.

Weitere Infos zum Kurs „Neugriechisch für den Urlaub” finden Sie hier …

Zu Seitenanfang

Der Buchtipp mit Beltz-Logo

Kochbuch und Bildband - da will ich hin, das will ich essen…

Buch-Titelseite

Jetzt gleich ein Ticket nach New York kaufen? Teure Nebenwirkungen sind nach dem Lesen dieses Buches mit seinen vielfältigen Rezepten und verführerischen Bildern jedenfalls nicht ausgeschlossen.
Einfacher ist es, sich die kulinarische Vielfalt des Big Apple in die heimische Küche zu holen. Vom sommerlichen Picknick im Central  Park mit Salat im Glas und Bagels bis zum abendlichen  Ausklang mit leckeren Drinks und Snacks in den Bars auf den Dächern über der Stadt führen uns Lisa Nieschlag und Lars Wentrup durch die Stadt. 
Auch das Literarische kommt nicht zu kurz: Textpassagen von Paul Auster, Dorothy Parker und Stevan Paul laden zum Träumen ein und machen Lust aufs Essen, Kochen, Lesen und zum Verreisen.   
Karsten Tomnitz

 

Lisa Nieschlag, Lars Wentrup
New York. Capital of Food
Hölker
9783881171441, 30 €

 

Zu Seitenanfang

Anregungen …

Liebe Leserin, lieber Leser,

Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie uns, was Sie vom vhs-Newsletter halten, ob Sie Anregungen haben. Oder auch, was Ihnen an der vhs allgemein gefällt – oder fehlt.

Ihre Leserbriefe schicken Sie bitte an newsletter@vhs-bb.de.

zum Seitenanfang

Impressum

Volkshochschule, Luisenstraße 1, 69469 Weinheim
Telefon: +49 (0) 6201-9963-0
Telefax: +49 (0) 6201-9963-63

eMail: info@vhs-bb.de
Internet: www.vhs-bb.de

zum Seitenanfang

Abohinweis

Um unsere Kundinnen und Kunden vor ungewollten Mails zu schützen, verschicken wir den vhs-Newsletter nur an wirklich Interessierte. Wenn Sie also diesen Service nicht weiter beziehen wollen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Nein, ich möchte den vhs-Newsletter nicht weiter beziehen!

zum Seitenanfang

Copyright

Für die Inhalte aller Seiten dieser Website liegt das Copyright bei der Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße e.V. oder der Copyright-Inhaber hat die ausdrückliche Zustimmung gegeben oder dieser war trotz aller Bemühungen nicht auffindbar. Berechtigten Copyright-Ansprüchen wird sofort entsprochen. Texte und Bilder dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung der Volkshochschule oder des jeweiligen Copyright-Inhabers genutzt und/oder weiterverwendet werden. Zitate in üblicher Form sind zulässig. Links auf diese Website sind erwünscht.

zum Seitenanfang