Beratung

Dr. Cristina Ricca

06201.9963-15

ricca [at] vhs-bb.de

Studienreise

Larissa Rensch

06201.9963-16

rensch [at] vhs-bb.de

offene vhs

Programm >> Kursdetails

Fast belegt AS100-01

Studium Generale Die 50er Jahre


Beginn:
Fr., 09.10.2020, 09:15 - 11:15 Uhr
Gebühr:
129,00 €
Dauer:
15 Termine

Beschreibung

Das "Studium Generale" vermittelt Grundlagenwissen aus den unterschiedlichsten Fachgebieten. Fünf einzelne Disziplinen kommen in einem Semester zu Wort und werden jeweils an drei Vormittagen von Fachdozenten behandelt. Am Ende des Semesters wird bei regelmäßiger und aktiver Teilnahme ein Zertifikat verliehen. Dieses Semester widmen wir uns den fünfziger Jahren.
Die Fünfziger Jahre: Die Zeit des Wirtschaftswunders. Die Wohnwelle kam hinzu, die Mobilisierungswelle, die Reisen nach Italien, dem neuen Sehnsuchtsland mit der Isetta oder dem Käfer. Der Kugelschreiber wurde erfunden. Die Gesellschaft war zudem stark amerikaorientiert, die dortigen Trends wurden aufgenommen, was von dort kam, war modern. Überhaupt "modern" sein, eines der Schlagworte der damaligen Zeit.

Geschichte (Monika Endriss)
Die 50er Jahre von A wie Adenauer bis wie Zukunftsoptimismus. Adenauer, Arbeiteraufstand am 17.6.1953, Bauboom, Benimm-Regeln, Capri, Coca-Cola, Demokratie, Deutschlandvertrag, EWG und Euratom, Eisdiele, Fresswelle, Fußball-Weltmeister, Gastarbeiter, Göttinger Manifest, Halbstarke, Heimatfilme, Isetta, Italien-Sehnsucht, Jeans, Jukebox, Kalter Krieg, Kofferradio, Lederjacke, Leinwandidole, Marktwirtschaft, Montanunion, NATO-Mitgliedschaft, Nierentisch, Oder-Neiße-Linie, Ostzone, Pariser Verträge, Petticoat, Quizsendungen, Reisewelle, Rock’n‘ Roll, Schlager, Spätheimkehrer, Tabubrüche, Taschenbücher, Ulbricht, Ungarnaufstand, Verbot der KPD, Volkswagen, Wiederbewaffnung, Wirtschaftswunder, Zelten, Zukunftsoptimismus.

Literatur (Heiko Geier)
Die 50er Jahre sind die Übergangsphase von der Nachkriegszeit zum Aufbruch der 60er Jahre, auch in der Literatur. Während die einen noch das Dritte Reich und den zweiten Weltkrieg verarbeiten, richten die anderen schon den Blick in die Zukunft. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede zwischen der BRD, der DDR, Österreich und der Schweiz. Und es gibt eine Institution, die großen Einfluss auf das literarische Geschehen hat: die Gruppe 47. Deren Wirken steht denn auch im Mittelpunkt der Besprechung der Literatur von den Trümmerlandschaften über das Wirtschaftswunder bis zu den ersten Rock’n’Roll-Klängen.

Filmgeschichte (Ulrike Krauth)
x
x
x

Musikgeschichte (Dr. Cristina Ricca)
Gerade die Musik der 50er Jahre lässt den allgemeinen Wandel und den Aufbruch in eine neue Zeit erkennen. Andere, fremde und zuvor noch nie gehörte Töne wurden in der Nachkriegszeit angeschlagen. Was für die ältere Generation einfach nur ohrenbetäubenden Lärm darstellte, wurde für die junge Generation zu einer Lebensphilosophie. Der Rock’n‘Roll war geboren, und mit ihm die wohl auffälligste Erscheinung der Fünfziger. Aber auch die klassische Musik wurde gepflegt. Zu den ersten nach dem Krieg wieder aufgebauten Kultureinrichtungen gehörte die Staatsoper Unter den Linden in Berlin (1956). Größeres Gewicht aber hatte die Pflege der Barockmusik mit den Bachfesten in Leipzig, den Händelfestspielen in Halle und der Telemannpflege in Magdeburg, die die internationale Telemannrenaissance einleitete. Wichtig für die Traditionspflege waren auch die berühmten Knabenchöre, der Dresdner Kreuzchor und der Leipziger Thomanerchor.

Kunstgeschichte (Lyonette Lorenz-Fuxius)
Die Kunst der 50er Jahre ist als Reaktion auf die Zeit der Diktaturen und des Krieges zu verstehen. Es ist eine Kunst, die neue Wege sucht und die auch Medien wie Fotografie, Cartoon , Film und Fernsehen mit einbezieht. Das vom Künstler verwendete Material wird oft zum Protagonisten des Kunstwerkes und so Ausdruck einer Informellen Kunst, die in den Vereinigten Staaten im Action Painting von Jack Pollock, einen ihrer bekanntesten Vertreter hat. Am Ende des Jahrzehnts beginnt die künstlerische Bewegung der Pop Art, die sich auf die Massenproduktion von Konsumgütern bezieht. In der Architektur der 50er Jahre ist ein schneller Wiederaufbau der Städte nach dem Krieg in Europa vielerorts vorrangig. Architekten wie Le Corbusier zeigen neue Ansätze für das Zusammenleben.


Kursort(e)

Volkshochschule, Raum 0.2

0.2 - Saal (EG)
Luisenstr. 1
69469 Weinheim

Karte von OpenStreetMap laden

( Die Darstellung der Karte erfolgt über die Einbindung des externen Anbieters OpenStreetMap mittels Javascript, hierfür muss Javascript aktiviert und für diese Seite zugelassen sein. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.)

Stadtbibliothek, UG

Stadtbibliothek Saal
Luisenstr. 5
69469 Weinheim

Karte von OpenStreetMap laden

( Die Darstellung der Karte erfolgt über die Einbindung des externen Anbieters OpenStreetMap mittels Javascript, hierfür muss Javascript aktiviert und für diese Seite zugelassen sein. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.)


Termine

Datum
Uhrzeit
Ort
Datum:
09.10.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 5, Stadtbibliothek, UG
Datum:
16.10.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
23.10.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 5, Stadtbibliothek, UG
Datum:
06.11.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
13.11.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
20.11.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
27.11.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
04.12.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 5, Stadtbibliothek, UG
Datum:
11.12.2020
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 5, Stadtbibliothek, UG
Datum:
15.01.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
22.01.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
29.01.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
05.02.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
12.02.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2
Datum:
19.02.2021
Uhrzeit:
09:15 - 11:15 Uhr
Ort:
Luisenstr. 1, Volkshochschule, Raum 0.2

Javascript (JS): Diese Seite nutzt JS für einige Funktionen - im Moment ist JS in Ihrem Browser deaktiviert.
Verwendung von Cookies: Für einige Funktionen der Seite (z.B. Warenkorb, Kursort-Anzeige) verwenden wir Cookies und Einbindungen externer Dienste (Google Maps), die ebenfalls Cookies verwenden können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Datenschutzerklärung)