vhs aktuell

Aufgeschlagenes Buch

Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs
kommt aus Hemsbach!

Titelgrafik des vhs-Programmheftes (papierene Figuren, die sich an der hand halten)

Immer wieder neu!
Das Programmheft der Volkshochschule …

Gemälde: Liselotte von der Pfalz

Liselotte von der Pfalz
gibt sich die Ehre

Mailänder Dom mit großem Werbeschild

Mailand neu gesehen

Eine Frau sitzt im Gras und schreibt in ein Notizbuch

Autobiografische Schreibwerkstatt

Stand mit selbstgebastelten Dingen auf der Kunst- und Hobbyausstellung

Kunst- und Hobby-
ausstellung in Sulzbach

Farbkasten, Pinsel

von zero bis open end
Ausstellung in der vhs

Frau vor Schultafel, Schriftzug: Bildungsurlaub an der vhs

Bildungsurlaub
an der vhs

Zeichnung: Balletttänzerin

Kommunikation, Stressbewältigung
Bildungszeit Beruf

Öffnungs- und Beratungszeiten

Am Rosenmontag (4. März) und Faschingsdienstag (5. März) bleibt unser Info- und Anmeldebüro geschlossen. Vom 6. – 8. März ist das Info- und Anmeldebüro von 9-12 Uhr geöffnet. Vom 4.-8. März finden keine Sprachenberatungen statt.


Nach den Ferien sind wir wieder zu den folgenden Zeiten persönlich und telefonisch da:
mo – fr: 9:00-12:00 Uhr und
mo, mi, do: 15:00-17:00 Uhr

Beratung Deutsch:
montags, dienstags und donnerstags: 09:00-10:00 Uhr
und montags und mittwochs: 16:00-17:00 Uhr

Beratung Fremdsprachen:
dienstags, 11:00-12:00 Uhr und mittwochs, 16:00-17:00 Uhr

zum Seitenanfang

Weitere Informationen …

Titelseiten vhs-Programm und junge vhsDas Programmheft für Frühling und Sommer 2019 …
… finden Sie bei vielen Banken und Sparkassen, in Buchhandlungen, der Weinheim Galerie und natürlich im Haus der Volkshochschule.
Sie können das Heft auch hier downloaden (PDF, ca. 9 MB).

Kurse für Kinder und Jugendliche …
… sind in einer eigenen Broschüre zusammengefasst,
die Sie in der vhs erhalten oder als PDF-Datei
hier downloaden können.

… und der vhs-newsletter
Alle vier Wochen erfahren Sie im vhs-newsletter Neues über besonders attraktive Veranstaltungen der Volkshochschule, erhalten Tipps, Leseanregungen durch unseren Buchtipp und vieles mehr. Gucken Sie doch einmal rein!


zum Seitenanfang

Die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs
kommt aus Hemsbach!

Aufgeschlagenes BuchWer wurde die beste Vorleserin oder der beste Vorleser des Landkreises Rhein Neckar Nord? Beim Regionalentscheid des 60. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels lasen die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide in der Volkshochschule Badische Bergstraßeum die Wette.

In diesem Jahr traten Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse von 10 Realschulen und Gymnasien des Rhein-Neckar-Kreises an. Es sind die Schulsieger ihrer Schulen, die nun zum zweiten Teil des Wettbewerbs antreten. Stephanie Koch (Stadtbibliothek) führte heiter durch den Wettbewerb und das Zuhören machte Lust darauf selbst weiter zu lesen.

Die Jury hatte es nicht leicht, denn die Kinder waren allesamt gute Leserinnen und Leser. Doch mit Lehrerinnen und Lehrern (Elisabeth Kramer, Christina Eitenmüller, Klaus Rippel), Buchhändlerin (Katja Voland), Autor (Dr. Alexander Boguslawski), ehemaligem Teilnehmer (Dr. Detlef Schermer) und Vorjahressieger (Erik Gaffal) war die erfahrene Jury gut besetzt. Nach einer intensiven, fachlichen Diskussion ging Lara Kaup vom Bergstraßengymnasium in Hemsbach, als Siegerin des Kreisentscheids hervor. Sie konnte im spannenden Finale überzeugen und darf nun zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren.

Alle teilnehmenden Kinder erhielten eine Urkunde und Buchpreise vom Börsenverein und der Buchhandlung Beltz. Der Lions Club überreichte den Finalisten darüber hinaus Bücherschecks.

Bild: pxabay.de

zum Seitenanfang

Bildungsgutscheine für kleine Geldbeutel. Infos unter Telefon 0620199630

Liselotte von der Pfalz gibt sich die Ehre
und hält Hof im Hotel Krone zu Hirschberg

Lesung mit Menü

PortraitgemäldeAm Donnerstag, 14. März um 19 Uhr ist Andrea Lorenz in Gestalt der Liselotte von der Pfalz, zu Gast im Hotel Krone in Hirschberg-Großsachsen.
Liselotte von der Pfalz, Tochter des Kurfürsten Karl Ludwig, erzählt mit viel Herz und Humor über ihre Kindheit und Jugend am Heidelberger Hof. Mit 17 Jahren wird sie an den französischen Hof verheiratet. Hier erfährt Liselotte was es bedeutet, als Schwägerin des Sonnenkönigs Ludwig XIV. und als „Teutsche Prinzessin” sich am Versailler Hof zu behaupten. Intrigen und Missgunst, ihr Heimweh nach der Kurpfalz und ihre Erlebnisse als zweite Madame in Frankreich, veranlassen sie, in unzähligen Briefen über Liebschaften und Allzumenschliches, Medizin und Anrüchiges, Mode und Sitten zu berichten. „Kurze Gebete, lange Bratwürste” - Liselotte von der Pfalz nimmt kein Blatt vor den Mund.

Die Lesung (einschließlich Menü) kostet € 47,00.

Anmeldeschluss ist der 14. Februar 2019.
Anmeldungen sind möglich über Tel. 06201-99630 oder www.vhs-bb.de

Abbildung: wikipedia

zum Seitenanfang

Mailand neu gesehen – Blick einer Mailänderin auf ihre Stadt

Mailänder Dom mit großem WerbeschildMailand ist weltweit als Stadt der Mode und des Design bekannt, doch als Kunst- und Kulturstadt weniger. Die Stadt hat aber viel zu bieten, viele verborgene Schätze, die es kennenzulernen lohnt.

Im 500. Jahr des Todes von Leonardo Da Vinci ist es besonders interessant, den Blick auf Mailand zu richten, denn Leonardo hat in Mailand so lange gelebt und so viel gewirkt wie in keiner anderen Stadt.

Die Referentin Ivana Nolli-Meyer nimmt Sie mit auf eine Reise in diese besondere Stadt.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 28. Februar um 18:30 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Hemsbach statt.

Anmeldungen sind hier möglich …

 

zum Seitenanfang

Autobiografische Schreibwerkstatt

Eine Frau sitzt im Gras und schreibt in ein NotizbuchAb 1. März können Interessierte in einem Vormittagskurs in Hirschberg das autobiografische Schreiben kennenlernen.

Viele Menschen haben aus ganz unterschiedlichen Gründen den Wunsch, Erlebtes und Erfahrenes festzuhalten, ihre Biografie aufzuschreiben. Dabei wird schnell deutlich, dass es viel schwieriger ist, Lebensgeschichten aufzuschreiben als sie zu erzählen.

Die autobiografische Schreibwerkstatt öffnet mit neuen Impulsen und Schreibanregungen Erinnerungsschleusen. Die Schreibwerkstatt vermittelt Methoden des kreativen und assoziativen Schreibens, Methoden, die Stimmungen transportieren (sinnliches Schreiben) und solche, die Zugänge zu Gefühlen ermöglichen und die den Perspektivenwechsel fördern.

Weitere Infos und Anmeldung bis 25. Februar.

Foto: stocksnap - pixabay.de

zum Seitenanfang

Kunst- und Hobbyausstellung in Sulzbach

Stand mit selbstgebastelten Dingen auf der Kunst- und HobbyausstellungSowohl (Hobby-)Künstlerinnen als auch Kursleiter/-innen der VHS stellen ihre Werke aus, so dass eine bunte Vielfalt von Kunsthandwerk sichtbar und erlebbar wird. Die Besucher/-innen können sich von Malerei, Stick- und Strickkunst, Glaskunst, Schmuck-, Näh- und Patchworkarbeiten, Skulpturen und Holzkunst sowie von vorösterlicher Dekoration inspirieren lassen.

Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.
Weitere Informationen zur Ausstellung am Sonntag, 17. März, 11.00-17.00 Uhr im Bürgersaal Sulzbach finden Sie hier

Bild: Klaus Rippel

zum Seitenanfang

von zero bis open end

Ausstellung in der Volkshochschule

Aquarellkasten, PinselDie Schülerinnen und Schüler des Kurses „Die Dinge des Alltags lehren uns sehen – von zero bis open end“, stellen ihre Werke aus. Die Kunstschaffenden setzen sich in ihrer Arbeit intensiv mit visueller Wahrnehmung auseinander und fokussieren sich dabei auf den Kontrast von Licht und Schatten. Beim Malen werden durch geschulte Betrachtung die wichtigsten Merkmale eines Motivs wahrgenommen, um durch geeignete Akzentuierung von hellen und dunklen Bereichen nicht nur ein Objekt oder eine Landschaft abzubilden, sondern eine lebendige Geschichte zu erzählen und einladen in das Bild einzutauchen.

Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der vhs bis zum 28. Februar 2019 im Saal, im Treppenhaus und im Flur des 1. OG zu sehen.

zum Seitenanfang

Bildungsurlaub an der vhs

Junge Frau vor einer Kreidetafel. SChriftzug: Bildungsurlaub an der vhs.Am 1. Juli 2015 trat das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft. Nun haben auch Beschäftigte in Baden-Württemberg einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Kosten der Bildungsmaßnahme (Kursgebühr) und ggf. die Anreise tragen die Beschäf­tigten selbst. Anträge auf Bildungszeit müssen spätestens acht Wochen vor Beginn der Maßnahme beim Arbeitgeber schriftlich mit Informationen zur Bildungsmaßnahme (Termin, Inhalt) und zum Anbieter eingereicht werden.
Der Anspruch auf Bildungszeit besteht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Auszubildende sowie für Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, deren Beschäftigungs- bzw. Ausbildungsverhältnis seit mindestens zwölf Monaten besteht. Für Beamtinnen und Beamte, Richterinnen und Richter, gilt das BzG BW entsprechend.

Bildungsmaßnahmen im Sinne des BzG BW dürfen nur von anerkannten Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Die Volkshochschule Badische Bergstraße ist als Trägerin des Bildungsurlaubs anerkannt.

Infos zum Kursangebot finden Sie hier …

Foto: © racorn – shutterstock.de

zum Seitenanfang

Kommunikation, Stressbewältigung, Bildungsurlaub 
Erfolgreich und entspannt

Bildungszeit Beruf – Die Maßnahme entspricht dem BzG BW

Christiane Vettermann

Hetzende Männer mit AktenkoffernErfolgreich und entspannt in jeder Situation? Stellen Sie sich vor, Sie fühlen sich jederzeit mit sich selbst und anderen wohl, Sie meistern Herausforderungen gelassen und entspannt. 
Unsere grundlegende Beziehung ist die Beziehung zu uns selbst. Sie bildet die Basis für unsere Beziehungen zu Anderen. Wir schauen uns an, mit welchen Augen wir uns selbst sehen und wie wir unseren Blick erweitern können. Eine neue Sichtweise kann uns ein Gefühl von Gelassenheit und Freiheit vermitteln sowie unsere innere Stabilität verbessern.

Wir beschäftigen uns mit Kurzzeit-Entspannungsmethoden, die die Umsetzung neuer Ziele und Verhaltensweisen unterstützen können. Diese helfen uns sensibler wahrzunehmen und entspannter zu reagieren. Wir betrachten unter anderem folgende Fragen:

Bitte bringen Sie Schreibutensilien mit.

Montag, 13. Mai, 10.00-17.00 Uhr
Dienstag, 14. Mai, 10.00-17.00 Uhr
Mittwoch, 15. Mai, 10.00-17.00 Uhr
Donnerstag, 16. Mai, 10.00-17.00 Uhr
Freitag, 17. Mai, 10.00-17.00 Uhr
5 Termine / 40,00 Unterrichtsstunden

Volkshochschule, Raum 1.3 (1. OG)
€ 300,- (inkl. Pause); 6-10 Teilnehmende
Anmeldung bis 1. April

Abbildung: geralt - pixabay.de

zum Seitenanfang

Die Volkshochschule ist AZAV zertifiziert!

AZAV-Urkunde, Mausklick zum VergrößernUnsere Volkshochschule ist nun auch zertifizierter AZAV-Träger. In den Teilbereichen Sprachen, Berufliche Weiterbildung und Grundbildung haben wir damit das Recht Lehrgänge der Arbeitsförderung durchzuführen. Das sind z.B.

Zugelassen wurden wir nach einem ausgiebigen Zertifizierungsprozess durch QUACERT, eine von der Deutschen Akkreditierungsstelle akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft.

 

zum Seitenanfang

Die vhs Treuekarte …

Die vhs-TreuekartenTreue Kursteilnehmende der vhs erhalten nach dem Besuch von zehn gebührenpflichtigen Kursen einen Rabatt in Höhe von € 10,00. Auch für Kinder und Jugendliche gibt es eine Treuekarte. Sie erhalten nach dem Besuch von fünf gebührenpflichtigen Kursen einen Rabatt in Höhe von € 5,00.

Die Treuekarten erhalten Sie in den Geschäftsstellen Ihrer vhs.

 

zum Seitenanfang